munig.com - Ihr Stadtmagazin München
 
MünchenStartseite  
 
 
  
  
     News & Tipps 
     Filme 
     Kinos 
     Kinoprogramm 
     Filmposter kaufen 
  
  
  
  
  
 
 
Region wählen
Newsletter/RSS-NewsFeed München Kontakt/Impressum


Anzeigen

 

Anzeigen

Film: "Kaiserschmarrn"

Komödie, 2013, D, 88 Min..


Darsteller: Antoine Monot Jr.; Anna Julia Kapfelsperger; Franz Meiller;
Regie: Daniel Krauss
Drehbuch: Daniel Krauss; Lasse Nolte
FSK: ab 12 Jahre
Länge: 88 Min. (1 Std. 28 Min.)
Weitere Infos:
Trailer ansehen



 

Immer nur rammeln wie ein Pornostar mag ja für so manchen Zeitgenossen ein erstrebenswerter Traum sein. Nicht aber für Pornostar Alex Gaul (Antoine Monot, Jr.), der sich vor der Kamera zu höherem berufen fühlt. Shakespeare! Oder wäre es doch wenigstens eine Hauptrolle in einem der Heimatfilme, die seine Großmutter (Grit Boettcher) so liebt! Dann könnte die an Lungenkrebs erkrankte Frau ruhig sterben. Gut, dass der Hauptdarsteller der Heimatfilme Zacharias Zucker (Antoine Monot, Jr.) Alex so ähnlich sieht. Könnte man da für den guten Zweck nicht einmal tauschen? Allerdings ist Zucker im echten Leben alles andere als der nette Herr aus dem Fernsehen. Vom Realitätsschock geblendet, schlägt Alex Zucker nieder. Während Zucker gut verwahrt im Bootshaus am Ufer des Wörthersees vor sich hinschimmelt, wird Alex' Gehirn langsam zu Brei. Die giftige, von Missgunst geprägte Atmosphäre an dem Heimatfilmset auf der einen Seite und die olympischen Höchstleistungen, die Produzent Edwin Hammersau (Franz Meiller) auf der anderen Seite am Pornofilmset abverlangt, setzen Alex mit dem einhergehenden Schlafmangel immer deutlicher zu. Als der Senderchef (Ilja Richter) zu Besuch weilt, plappert Alex Unzusammenhängendes vor der Kamera daher. Während Redakteurin (Gerit Kling) und Produzent 1 (Lars Montag) und Produzent 2 (Tobias Schönenberg) angesichts dieses Totalausfalls um ihre berufliche Weiterexistenz bangen, ist nur einer fein raus: Alex - der Star des Films. Der möchte aber nur von einer geliebt werden: von der bezaubernden Yve (Anna Julia Kapfelsberger). Die aber glaubt, er sei der stets ausfallende Kotzbrocken Zucker. (Lesermeinungen)

Soundtrack & Bücher zum Film bei Amazon
Filmposter & Merchandising-Artikel zum Film

Kinoprogramm Kaiserschmarrn  

Museum-Lichtspiele München:
(Lilienstraße 2, München, 089/482 403)
 Museum-Lichtspiele München 1-4 (91 Plätze):
 Di. 17.09. 23:10
document.writeln('');
Anzeige

Mehr zu "Kaiserschmarrn":

Ab 31.10.2013 kann man Karten für "Kaiserschmarrn" bekommen. Hier ist der Inhalt des Films: Immer nur rammeln wie ein Pornostar mag ja für so manchen Zeitgenossen ein erstrebenswerter Traum sein. Nicht aber für Pornostar Alex Gaul (Antoine Monot, Jr.), der sich vor der Kamera zu höherem berufen fühlt. Shakespeare! Oder wäre es doch wenigstens eine Hauptrolle in einem der Heimatfilme, die seine Großmutter (Grit Boettcher) so liebt! Dann könnte die an Lungenkrebs erkrankte Frau ruhig sterben. Gut, dass der Hauptdarsteller der Heimatfilme Zacharias Zucker (Antoine Monot, Jr.) Alex so ähnlich sieht. Könnte man da für den guten Zweck nicht einmal tauschen? Allerdings ist Zucker im echten Leben alles andere als der nette Herr aus dem Fernsehen. Vom Realitätsschock geblendet, schlägt Alex Zucker nieder. Während Zucker gut verwahrt im Bootshaus am Ufer des Wörthersees vor sich hinschimmelt, wird Alex' Gehirn langsam zu Brei. Die giftige, von Missgunst geprägte Atmosphäre an dem Heimatfilmset auf der einen Seite und die olympischen Höchstleistungen, die Produzent Edwin Hammersau (Franz Meiller) auf der anderen Seite am Pornofilmset abverlangt, setzen Alex mit dem einhergehenden Schlafmangel immer deutlicher zu. Als der Senderchef (Ilja Richter) zu Besuch weilt, plappert Alex Unzusammenhängendes vor der Kamera daher. Während Redakteurin (Gerit Kling) und Produzent 1 (Lars Montag) und Produzent 2 (Tobias Schönenberg) angesichts dieses Totalausfalls um ihre berufliche Weiterexistenz bangen, ist nur einer fein raus: Alex - der Star des Films. Der möchte aber nur von einer geliebt werden: von der bezaubernden Yve (Anna Julia Kapfelsberger). Die aber glaubt, er sei der stets ausfallende Kotzbrocken Zucker.

Als fröhlich, komödiantisch und witzig werden auch Sie "Kaiserschmarrn" beurteilen. Antoine Monot Jr., Anna Julia Kapfelsperger und Franz Meiller sind die Hauptbesetzung in diesem komödiantischen Kinofilm. Dank der Regie von Daniel Krauss laufen die Schauspieler in "Kaiserschmarrn" zur Höchstleistung auf. Beim Skript erkennt man klar die Handschrift von Daniel Krauss und Lasse Nolte. Sehr kurzweilig ist der 88-minütige Film für Fans von Komödie. "Kaiserschmarrn" ist für Kinobesucher ab 12 Jahren geeignet. Der 2013 gedrehte Kino-Film stammt aus Deutschland. Gute Unterhaltung bei "Kaiserschmarrn" wünschen wir Ihnen!

Interesse am Film? Unter imdb.com oder www.kinostar.com/Verleih/aktuell1.htm#P_Kaiserschmarrn%20... gibt es weitere Informationen.

Ähnliche komödiantische Kino-Filme wie "Kaiserschmarrn":

Wenn Ihnen 'Kaiserschmarrn' gefällt, könnten Ihnen auch diese Filme gefallen:

Good Boys (2019)

Good Boys (2019)

z.B. in:
  • Mathäser der Filmpalast München
  • CinemaxX München
  • Cineplex Lichtspielberg Erding
  • Cinema Dachau
  • Cineplex Germering
  • Petting statt Pershing

    Petting statt Pershing

    z.B. in:
  • Breitwand Gauting
  • Arena Filmtheater Muenchen
  • Das zweite Leben des Monsieur Alain

    Das zweite Leben des Monsieur Alain

    z.B. in:

    It Must Be Heaven

    z.B. in:
    Las insoladas - Sonnenstiche

    Las insoladas - Sonnenstiche

    z.B. in:
  • Studio im Isabella München
  • zurück zurück zu: vorherige Seite | alle Filme | alle Kinos

    Lesermeinungen:

    Eigene Meinung schreiben

    Leider hat noch keine Leserin bzw. kein Leser ein Kommentar abgegeben.





     
        munig.com ist ein Angebot von stadtus.de.
    Datenschutz | Jobs | Nutzungsbedingungen. Wieso sind einige Links grün?
    © 1997-2009 Stadtus.
    powered by Domain24