munig.com - Ihr Stadtmagazin München
 
MünchenStartseite  
 
 
  
  
     News & Tipps 
     Filme 
     Kinos 
     Kinoprogramm 
     Filmposter kaufen 
  
  
  
  
  
 
 
Region wählen
Newsletter/RSS-NewsFeed München Kontakt/Impressum


Anzeigen

 

Anzeigen

Film: "The Whale and the Raven"

Dokumentarfilm, 2019, CDN/D, 106 Min..


Regie: Mirjam Leuze
Drehbuch: Mirjam Leuze
FSK: ohne Altersbeschränkung
Länge: 106 Min. (1 Std. 46 Min.)
Weitere Infos:



 

Sind Wale Individuen mit der Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung und Intelligenz? Janie Wray und Hermann Meuter sind fest davon überzeugt. Seit 15 Jahren dokumentieren die beiden Wal-Forscher das Verhalten von Orcas, Buckel- und Finnwalen an der Westküste Kanadas. 70 Meilen von ihren Forschungsstationen entfernt liegt die kleine Küstenstadt Kitimat. Hier wird eine gigantische Exportanlage für Flüssiggas(LNG) geplant. Auf Supertankern soll das Gas nach Asien exportiert werden. Was die Tankerroute für die Wale bedeuten wird, ist nicht absehbar. Auch die Gitga'at First Nation, die in dem kleinen Ort Hartley Bay leben, haben sich nach einem zehnjährigen Kampf dem Druck von Industrie und Regierung gebeugt und zugestimmt, dass zukünftig Hunderte von Supertankern durch die Fjorde ihres Territoriums fahren werden. In den Geschichten der First Nations, den ersten Bewohnern dieser Küste, wird das Meer als "Unterwasserkönigreich" beschrieben. "Orca Chief" wacht über die Bewohner des Meeres und weist respektlose Menschen in ihre Schranken. In einer animierten Sequenz, erzählt mit Bildern des Künstlers Roy Henry Vickers, macht die Geschichte von Orca-Chief klar, dass es in dieser Region auch um verschiedene Konzepte unserer Welt geht: Die industrielle Nutzbarmachung des Meeres versus dem Meer als Nahrungsquelle, das es langfristig zu erhalten gilt. (Lesermeinungen)

Soundtrack & Bücher zum Film bei Amazon
Filmposter & Merchandising-Artikel zum Film

Kinoprogramm The Whale and the Raven  

Kino Breitwand Schloss Seefeld Hechendorf:
(Schlosshof 7, Seefeld, 081 52/98 18 98)
 Kino Breitwand Schloss Seefeld Hechendorf (97 Plätze):
 Mo. 16.09. 20:00
 Di. 17.09. 17:30
Monopol am Nordbad Muenchen:
(Schleißheimer Str. 127, München, 089/38 88 84 93)
 Monopol am Nordbad Muenchen 2 (52 Plätze):
 Di. 17.09. 17:00OmU
document.writeln('');
Anzeige

Mehr zu "The Whale and the Raven":

Als authentisch, aufklärend und sachlich wurde der Kinofilm beurteilt. Die Regie übernahm Mirjam Leuze, und die Handlung basiert auf dem Drehbuch von Mirjam Leuze. Wenn Sie Dokumentarfilm mögen, wird Sie dieser Film 106 sachliche Kinominuten lang begeistern. Den Kinofilm darf man sich oA anschauen. "The Whale and the Raven" stammt aus Kanada und Deutschland und wurde 2019 gedreht. Wir wünschen gute Unterhaltung beim Kino-Film!

Zum Film finden Sie unter imdb.com oder https://mindjazz-pictures.de/filme/the-whale-and-the-raven/ zusätzliche Infos.

In welchen Kinos der Isarmetropole der Kinofilm "The Whale and the Raven" läuft, sehen sie oben. Ähnliche Kino-Filme wie "The Whale and the Raven" laufen ebenfalls in München: Congo Calling, Über Grenzen - Der Film einer langen Reise, Thinking Like a Mountain, Carmine Street Guitars, Aus Liebe zum Überleben.

Wenn Ihnen 'The Whale and the Raven' gefällt, könnten Ihnen auch diese Filme gefallen:

Congo Calling

Congo Calling

z.B. in:
  • Breitwand Gauting
  • Monopol am Nordbad München
  • Kino Breitwand Starnberg
  • Über Grenzen - Der Film einer langen Reise

    Über Grenzen - Der Film einer langen Reise

    z.B. in:
  • Neues Rottmann München
  • Studio im Isabella München
  • Thinking Like a Mountain

    Thinking Like a Mountain

    z.B. in:
  • Werkstattkino München
  • Carmine Street Guitars

    Carmine Street Guitars

    z.B. in:

    Aus Liebe zum Überleben

    z.B. in:

    zurück zurück zu: vorherige Seite | alle Filme | alle Kinos

    Lesermeinungen:

    Eigene Meinung schreiben

    Leider hat noch keine Leserin bzw. kein Leser ein Kommentar abgegeben.





     
        munig.com ist ein Angebot von stadtus.de.
    Datenschutz | Jobs | Nutzungsbedingungen. Wieso sind einige Links grün?
    © 1997-2009 Stadtus.
    powered by Domain24